x

Die neue Molkerei von TINE

Datum: 15.09.2020Quelle: MarketScreener

 

Für den Bau einer neuen Molkerei im norwegischen Bergen hat sich TINE für den Kauf von Prozesstechnik aus der Krones-Unternehmensfamilie entschieden. Das neue Werk versorgt die gesamte Region mit Frischmilch, Sahne und Fruchtsäften. Obwohl die tägliche Produktionskapazität des Werkes mit 300.000 Litern relativ gering ist, ist es das modernste der 32 Anlagen des Unternehmens.

 

Milkron ist der Milch-Experte des Krones-Konzerns. Das Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Hannover, Deutschland, wurde 2016 gegründet, aber seine Mitarbeiter konnten auf jahrzehntelange Erfahrung in der Milchindustrie zurückgreifen. Diese Expertise war für uns ein entscheidender Faktor. Milkron kannte unsere Branche und hatte genau die richtigen Verbindungen, um unsere neue Molkerei zu bauen”, erklärt Mårten Haukjem, Leiter der Molkerei in Bergen.

 

Milkron kümmerte sich um die gesamte Planung und Ausführung der Verfahrenstechnik – von der Milchannahme über die Verarbeitung und Lagerung der Fertigprodukte bis hin zur Übergabe an die Abfüllung. Das Projekt erforderte eine beträchtliche Menge an Material: Milkron installierte mehr als 15 Kilometer Edelstahlrohr für den Transport von Milch, Fertigprodukt, Wasser und Wärmeübertragungsmedien zwischen den 54 Tanks.

 

Milkron holte weitere Krones-Tochtergesellschaften an Bord, um die Molkerei mit der notwendigen Prozesstechnik auszustatten:

 

– HST lieferte den Homogenisator, mit dem 8.000 Liter Frischmilch pro Stunde bei einem Druck von 200 bar teilhomogenisiert werden.

– Evoguard lieferte fast alle Ventile – insgesamt 1.107. Das Besondere an dieser Lieferung: Die Lieferung umfasste zwölf Ventilknoten in verschiedenen Größen, die Evoguard nach den Vorgaben von TINE konstruiert und gebaut hat.

– Für das Prozessleitsystem wollte TINE eine Automatisierungslösung, die sowohl dem neuesten Stand der Technik entspricht als auch energieeffizient ist – und entschied sich für Botec F1 von Syskron. Das System überwacht und steuert den gesamten Produktionsprozess. Darüber hinaus wurde die bestehende IT-Umgebung von TINE vollständig integriert und Schnittstellen zu fast allen Systemen eingerichtet.

– Die Muttergesellschaft Krones erarbeitete gemeinsam mit TINE ein komplettes Energiekonzept für die neue Molkerei mit einem dreistufigen System aus Wärmepumpen und Kühlaggregaten. Herzstück des Systems ist eine hybride Hochtemperaturwärmepumpe, die mit relativ geringem Druck sehr hohe Temperaturen erzeugen kann.

TINE vertraute dem Krones Konzern erstmals die gesamte Prozesstechnik an – und Mårten Haukjem ist mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. „Einer der Gründe, warum wir uns für Krones entschieden haben, ist, dass es sich um eine große Gruppe mit viel Erfahrung handelt. Wir fühlten uns immer gut dabei und hatten stets das Gefühl, die richtige Wahl getroffen zu haben.“

Roland Sossna / moproweb

Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.