x

Die Wertschätzung ist vorhanden

Datum: 30.09.2020Quelle: Faktor 3 AG Ort: Hamburg

Die Aktionswoche (22. – 29. 9.2020) für mehr Lebensmittelwertschätzung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist gerade zu Ende, da trrudeln auch schon die ersten Berichte ein. Vorgeprescht sind Aldi Nord und Süd. Fazit der beiden Discounter: „Den Deutschen liegt die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung am Herzen.“ Praktisch jeder (95 Prozent) erwachsene Bundesbürger achtet bewusst darauf, möglichst wenig Essen wegzuwerfen.

Tobias Heinbockel, Geschäftsführer Category Management bei ALDI Nord, zeigte sich erfreut über den hohen Stellenwert, den dieses Themas bei den Verbrauchern einnimmt. Die repräsentative Umfrage, im Auftrag von Aldi Nord und Süd durchgeführt, offenbart jedoch auch ein paar Wissenslücken unter Verbrauchern beim Thema Lebensmittelverschwendung: So vermuten knapp über 40 Prozent der Befragten, dass die meisten Lebensmittelabfälle im Handel entstehen. Tatsächlich wird in Privathaushalten am meisten (52 Prozent) weggeworfen. Der Anteil im Lebensmittelhandel (Groß- und Einzelhandel) liegt bei nur vier Prozent.

Aldi weist darauf hin, dass Ware die kurz vor Ablauf des MHD stehen, reduziert angeboten werden. Aldi Süd rabattiert nahezu im gesamten Sortiment Produkte, die kurz vor Erreichen des MHD bzw. Verbrauchsdatums stehen, um 30 Prozent und druckt einen MHD-Hinweis auf ausgewählte Molkereiprodukte.

Hans Wortelkamp

Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.