x

DRV zum Agrargipfel

Datum: 02.12.2019Quelle: DRV

 

 

 

„Mit dem heutigen Agrargipfel hat Kanzlerin Merkel ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung für die Agrarwirtschaft gesetzt und das Thema auf die höchste Ebene gehoben. Dem müssen nun aber Taten folgen“, kommentiert Franz-Josef Holzenkamp, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) das Spitzengespräch. Die gesamte Wertschöpfungskette stehe so sehr unter Druck, dass es nur mit noch mehr Gesprächsrunden bei Weitem nicht getan sei. „Der Politik ist es nicht gelungen, Lösungen für Zielkonflikte in der Agrarwirtschaft zu finden. Wir haben deshalb die Einrichtung einer Zukunftskommission vorgeschlagen und freuen uns sehr darüber, dass Kanzlerin Merkel diesen Vorschlag aufgegriffen hat“, betont der DRV-Präsident. Bereits im Februar wird eine Allianz von Verbänden zusammenkommen und mit dem Bundeskanzleramt ein konkretes Mandat vereinbaren.

Roland Sossna / moproweb

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Umweltschutz und Stand der Technik Der Milchindustrie-Verband e.V. (MIV) bietet im Rahmen des Seminars „Umweltschutz und Stand der Technik“ am 19./20. Septemb...
Glanbia meldet Umsatzsprung Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.