x

Hightech für den High-Care-Bereich

Datum: 12.11.2020Quelle: OPTIMA

 

 

 

 

Die OPTIMA EGS zeichnet sich besonders durch ihren kleinen Footprint aus (Foto: Optima)

 

Optima Consumer hat mit der OPTIMA EGS ein Lösungskonzept zum vollautomatischen Evakuieren, Begasen und Verschließen von Babymilchpulver-Behältnissen entwickelt.

Bei den Milchwerken Mittelelbe wurde Mitte 2019 die erste OPTIMA EGS in Betrieb genommen. „Die OPTIMA EGS ist ein optimal abgestimmtes System, das eine hohe Geschwindigkeit mit maximaler Sicherheit und Qualität vereint“, sagt Uwe Bedau, Geschäftsführer von Elb-Milch, und :„Die Restsauerstoffwerte liegen offiziell unter 1 Prozent und damit in einem Bereich, der alle Anforderungen an moderne Säuglingsnahrung erfüllt. In der Produktionsrealität liegen die Werte meist noch weit darunter“.

 

Hervorzuheben ist außerdem die kompakte Bauweise. „Alle Funktionen – das Evakuieren, Begasen und Verschließen – finden Platz auf geringer Fläche“, ergänzt Bedau. So lassen sich die Betriebskosten für den Reinraum effektiv minimieren. Im Vergleich zu herkömmlichen Post-Gassing-Systemen konnte der Flächenbedarf um mehr als 40 Prozent reduziert werden. Die OPTIMA EGS harmoniere zudem ideal mit der hohen Geschwindigkeit der OPTIMA FS Füllmaschine. „Diese Punkte und das Engagement von Optima haben uns nach der Pilotphase zum Kauf der OPTIMA EGS bewogen“, erklärt Bedau.

 

Track and Trace aller relevanten Prozessparameter

Mit der OPTIMA EGS ist es möglich, über die Verarbeitungsprozesse hinweg jedem Behältnis eindeutig und nachvollziehbar wichtige Produktionsdaten zuzuordnen. Das schließt auch die Dokumentation aller Prozessparameter wie zum Beispiel die Unterdruckstufen zum Erreichen der geforderten Restsauerstoffwerte jeder einzelnen Dose an allen Prozessschritten mit ein. Dies ist möglich, da jede Dose einzeln evakuiert, begast und verschlossen wird.

Die Dosen werden nicht offen mit Produkt transportiert, sondern während des Evakuierens und Begasens mit einem Funktionsdeckel verschlossen. Die aufwendige Zusatzfunktion des Clinchens entfällt. Dies reduziert die Gefahr von implodierenden Dosen.

Derzeit arbeitet das Entwicklungsteam von Optima Consumer an weiteren Schlüsselsystemen, um noch mehr Sicherheit und Effizienz bei der Herstellung von Babynahrungspulver bieten zu können. Eine zerstörungsfreie 100 %-Dichtigkeitskontrolle stellt auf der Entwicklungs-Roadmap das nächste Ziel von Optima Consumer dar. optima-packaging.com/infant-formula-de

Roland Sossna / moproweb

Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.