x
Flagge Schweiz

Käseverbrauch ist erneut gestiegen

Datum: 24.03.2020Quelle: SCM

Der Käsekonsum in der Schweiz ist 2019 um 1,2 Prozent angestiegen. Vor allem vom Schnitt- und Hartkäse verkauften sich besser.
Der Pro-Kopf-Verbrauch der Schweizer an Käse lag im letzten Jahr bei 22 kg, 1,2% mehr als im Vorjahr. Insgesamt wurden 189.310 t in- und ausländischer Käse verbraucht, 3.510 Tonnen oder 1,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Am Gesamtkonsum hatten Frisch-, Schnittt- und Hartkäse den größten Anteil. Sie machten zusammen 17,86 kg aus, so eine gemeinsame Pressemitteilung von Schweizer Milchproduzenten, Switzerland Cheese Marketing, TSM Treuhand und SBV Agristat. Die Schweizer bevorzugen zu rund zwei Dritteln ihrer Einkäufe (66%) zu Schweizer Käse.

Roland Sossna / moproweb

Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.