x

Nestlé macht sich selber Konkurrenz

Datum: 29.09.2020Quelle: Nestlé

 

 

 

Nestlé erweitert das Angebot an Milchalternativen mit der Einführung eines pflanzlichen Nesquik-Getränks in Europa. Das neue Fertiggetränk wird zunächst in Spanien, Portugal und Ungarn und dann in weiteren europäischen Ländern eingeführt. Es verbindet n Hafer und Erbsen mit nachhaltig gewonnenem Kakao und hat einen geringeren Zuckergehalt als herkömmliches Nesquik auf Milchbasis. Mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen ist das neue Nesquik eine Quelle pflanzlichen Proteins, natürlich laktosefrei und von der Vegan Society zertifiziert.

 

Die Einführung in Europa folgt auf die Einführung von Nesquik GoodNes in den Vereinigten Staaten im Januar dieses Jahres, das ebenfalls auf Hafer und Erbsen basiert. Nestlé lancierte dieses Jahr auch ihr erstes alternatives Milchgetränk für Kinder unter ihrer Marke Ninho in Brasilien. Das auf pflanzlicher Basis hergestellte Ninho Forti+ ist ein trinkfertiges Getränk auf der Basis von Hafer. Es ist in den Geschmacksrichtungen Erdbeere und Banane sowie Apfel und Banane mit Fruchtfleisch erhältlich.

Roland Sossna / moproweb

Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.