x

VMB: Zögerliches Herbstgeschäft

Datum: 02.12.2019Quelle: VMB

Der Verband der Milcherzeuger Bayern veröffentlicht zum Ende jeder Woche einen aktuellen Marktbericht. Hier die Fassung vom 29.11.19:

 


In Deutschland platziert sich die Milcherzeugung derzeit noch um den saisonalen Tiefpunkt. Dementsprechend zeigt die Milchanlieferungsmenge noch keine eindeutige Entwicklungstendenz nach oben. Die Vermarktung der Milchprodukte weist zwar schon vorweihnachtliche Geschäftstätigkeiten auf. Diese sind jedoch noch nicht stark ausgeprägt. Infolgedessen werden Milchprodukte wie Butter, Käse und die Frischprodukte, bei einem festen Preisniveau, für die Jahreszeit derzeit normal abgesetzt. Dagegen verlaufen die Geschäfte mit Milchpulver, bei anziehenden Preisen, mengenmäßig freundlich.

 

Butter: Hohes Interesse an geformter Ware
Infolge der vorweihnachtlichen Vorbereitungen hat die Nachfrage an Butter zulegen können. Allerdings offenbaren sich die Absatzmengen von Butter als unterschiedlich geartet. Während bei Butter-Blockware in den letzten Wochen fast kein Kaufinteresse festzustellen ist, zieht allmählich der Handelsumfang bei der Butter-Stückware an. Demzufolge ist insgesamt die Verkaufshöhe von Butter, jahreszeitlich betrachtet, als gut einzustufen. Die Erlöse von Butter bleiben nach wie vor unverändert, obwohl seit geraumer Zeit die Preise für Rahm und Sahne deutlich über der Verwertung von Butter liegen.

 

Hartkäse: Normaler Geschäftsverlauf – gleichbleibende Erlöse
Für die Jahreszeit präsentiert sich der Absatz von Emmentaler nach wie vor in gewohnter Höhe. Allgäuer Emmentaler Rundlaibe, Viereckware wie die normale Blockware weisen noch keine größere Wertschätzung der Verbraucher auf. Der inländische Hartkäsemarkt wie auch der Export von Hartkäse beteiligen sich noch nicht am vorweihnachtlichen Geschäft. Aufgrund einer, gegenüber dem Handelsumfang, angepassten Produktionsmenge bleibt das Preisgefüge fest.

 

Schnittkäse: Freundliches Absatzniveau – Erlöse abwartend
Die Handelsmengen von Schnittkäse weisen in der letzten Verkaufswoche eine anziehende Entwicklung auf. Ebenso wie bei Hartkäse findet, trotz der Jahreszeit, noch keine impulsive Verkaufsphase statt. Die Umsätze sind demzufolge im Inland nur normal ausgeprägt. Im Außenhandelsbereich lassen sich leicht erhöhte Mengen verkaufen. Obwohl sehr ausgeglichene Verhältnisse der Marktparameter bestehen, haben sich die Preise noch nicht verändert.

Seufferlein / VMB

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Zuwachs bei den Deutschen Obstbauern Die Biomolkerei Söbbeke erweitert das Fruchtjoghurt-Sortiment „Deutsche Obstbauern“ um die beiden Sorten Johannisbeere und Pflaume, d...
Mehr Biodiversität   FrieslandCampina und die nieferländische Stiftung Natuurmonumenten werden zusammenarbeiten, um Umwelt im ländlichen Raum zu sch...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.