x

Weniger Interesse

Datum: 23.05.2020Quelle: EU Kommission

 

 

 

Insgesamt 6.040 t Käse wurden letzte Woche (11.-17. Mai) im Rahmen der Beihilferegelung für die private Lagerhaltung der Europäischen Kommission angeboten, gegenüber 23.631 t in der vorangegangenen (halben) Woche, als sowohl Italien als auch das Vereinigte Königreich ihre Zuteilungen ausgeschöpft hatten. Spanien bot 40% der Gesamtmenge der letzten Woche an. Die kumulative Gesamtmenge seit der Eröffnung des Programms am 7. Mai beläuft sich nun auf 34.385 t. Im Rahmen der Butterregelung wurden insgesamt 8.989 t angeboten, gegenüber 15.343 t in der Vorwoche, so dass sich die bisher angebotene Gesamtmenge auf 24.332 t beläuft. Deutschland war in der vergangenen Woche mit 2.855 t (35 %) der Hauptantragsteller. Die Niederlande haben mit 8.306 t (35% der Gesamtmenge) bisher am meisten Butter angeboten, gefolgt von Irland (6.777 t) und Deutschland (4.227 t). Insgesamt wurden 3.377 t im Rahmen der MMP-Regelung anmeldet.

Roland Sossna / moproweb

Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.