x

Mehr Nachhaltigkeit im Lebensmitteldiscount

Datum: 2019-05-09 08:00:00Quelle: Netto

Netto Marken-Discount treibt das Thema Nachhaltigkeit mit strategischen und regelmäßig überprüften Zielen in seinem Eigenmarkensortiment seit 2015 gemeinsam mit der Natur- und Umweltschutzorganisation WWF voran. Kern dieser Zusammenarbeit: die rund 2.500 Eigenmarkenartikel im Netto-Sortiment in Sachen Umwelt- und Ressourcenschutz noch besser aufzustellen. Gemeinsam mit WWF-Experten wurden komplette Warenbereiche unter die Lupe genommen und nach fest definierten Nachhaltigkeitskriterien überarbeitet. Insgesamt acht Themenschwerpunkte hat Netto mit dem WWF erarbeitet – mit dem Ziel, sein Eigenmarkensortiment noch nachhaltiger zu gestalten und den unternehmerischen CO2-Fußabdruck stetig zu verringern. 
„Gemeinsam mit dem WWF setzen wir uns klar definierte Sortimentsziele. Uns ist Verbindlichkeit und Transparenz wichtig: Darum überprüfen unabhängige Experten jährlich den Stand der gesetzten Ziele: Mit dieser Selbstverpflichtung ist Netto seit 2015 Pionier in Sachen Nachhaltigkeit im Lebensmitteldiscount“, sagt Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount.

Moproweb / moproweb

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

LTO: Europäischer Milchpreis im Juni   Der niederländische Bauernverband LTO hat den EU-Durchschnittsmilchpreis für Juni mit 30,6 Cent errechnet (4,2% Fett, ...
Unilever berichtet über 2018   Unilever hat im letzten Jahr den Umsatz um 5,1% auf 51 Mrd. € gesteigert, das organische Wachstum lag bei 3,1% ohne den Mischfett/Brotauf...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.