Entlastung für Käsehersteller

molkerei-industrie_11_2014

mi | Verpackung Entlastung für Käsehersteller Co-Packing 20 11 2014 | moproweb.de (Foto: Frischpack) Das Outsourcing von Verpackungs- und Schneideprozessen von Käse bringt Käsereien eine Entlastung und steigert die Effizienz – erfordert aber auch, dass der Co-Packer einen sorgsamen Umgang mit den Produkten und der Marke des Herstellers gewährleistet. Frischpack erfüllt mit modernster Technik und einem individuell zugeschnittenen Gesamtpaket nicht nur die Anforderungen der Kunden, sondern überrascht auch mit innovativen Produktentwicklungen. Das Angebot von Frischpack umfasst mehr als nur Schneiden und Verpacken: „Wir verpacken nicht nur den Käse unserer Kunden, sondern auch deren Ideen. Denn mit der Verpackung wird auch die Marke transportiert“, sagt Marian Heinz, Geschäftsführer des Traditionsunternehmens. Moderne Verpackungslösungen Für seine Partner realisiert Frischpack individuelle Lösungen bezüglich Packungsgröße und deren Erscheinungsbild. Die Erarbeitung und Verwirklichung neuer Möglichkeiten der Produktgestaltung ist eine der Stärken von Frischpack. Auch für komplexe Sortimente und unterschiedliche Rohwarensorten findet das Unternehmen die passende Lösung und kann flexibel auf Wünsche in punkto Gewichtung, Schnitt oder Verpackung eingehen. Bei den Verpackungsformen nutzt Frischpack neben den klassischen Schlauchbeutelverpackungen individuell gestaltete Tiefziehpackungen. Selbst schwierige Verpackungsfragen können realisiert werden. Die Kompetenz des Käsespezialisten umfasst die Herstellung von gewichtsausgezeichneten und egalisierten Stücken von 30 bis 1.000 g. Beim Schneiden von Scheiben geht Frischpack mit unterschiedlichen Scheibengewichten, verschiedenen Scheibenanzahlen und variablen Packungsgrößen und Formen auf die Kundenwünsche ein.


molkerei-industrie_11_2014
To see the actual publication please follow the link above