Page 47

molkerei-industrie_11_2014

Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler e. V. MIV und ZDM starten die neue Ausbildungskampagne milchim blut.de 11 2014 | moproweb.de 47 „Milch im Blut“ Neue Ausbildungskampagne Der Milchindustrie-Verband (MIV) und der Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler (ZDM) haben gemeinsam eine neue Ausbildungskampagne für die in der Milchindustrie etablierten Ausbildungsberufe gestartet. Entwickelt wurde „Milch im Blut“ von stories unlimited in Berlin, einer Agentur, die sich auf „Film Campaigning“ spezialisiert hat – Kampagnen mit Bewegtbild für Wirtschaftunternehmen, Bundesministerien und Verbände. Im Fokus stehen bei „Milch im Blut“ (MiB) nicht nur die Berufe Milchtechnologe/in und Milchwirtschaftliche/r Laborant/ in, sondern auch drei weitere Ausbildungsberufe in Molkereien. Die Kampagne setzt auf einen spektakulären Spot, der wie alle Bestandteile des Konzepts individuell auf das Corporate Design von Molkereiunternehmen anpassbar ist. So kann der Spot neben dem Web auch im Kino ausgestrahlt werden. Am Ende des Spots kann das jeweilige Moilkerei-Logo eingebaut werden. Über Youtube lässt sich MiB auch in die eigene Karrierewebsites oder auf einer indiviuellen Unternehmens-Landingpage auf www.milchim blut.de einbinden. Neben dem Spot gibt es fünf Kurzfilme, in denen real existierende Auszubildende und Ausbilder über ihren Beruf sprechen. Dies lässt sich in MiB aber auch über Auszubildende einer bestimmten Molkerei darstellen. Für Websites und Printanzeigen Eröffnung des neuen „Werner-Krüger“-Internats MLUA Oranienburg Auf dem Gelände der Milchwirtschaftlichen Lehr- und Untersuchungsanstalt (MLUA) Oranienburg konnte Anfang September nach fast zweijähriger Bautätigkeit ein hochmodernes Internat für die Unterbringung von Auszubildenden der milchwirtschaftlichen Berufe eingeweiht werden. Das Internat umfasst insgesamt 20 Doppelzimmer mit einer eigenen Nasskabine. Zusätzlich wurden umfangreiche Sport- und Ruhezonen geschaffen. Die Auszubildenden (Milchtechnologen, Milchwirtschaftliche Laboranten), die aus dem Einzugsgebiet der fünf neuen Bundesländer kommen, verbringen pro Ausbildungsjahr vier Wochen an der MLUA Oranienburg zur überbetrieblichen Ausbildung. Die Bausumme belief sich auf rund 2,5 Millionen Euro, wobei 40 Prozent aus EU-Fördermitteln und 60 Prozent vom Bundesinstitut für Berufsbildung bereitgestellt wurden. In der MLUA Oranienburg absolvierten im vorigen Jahr 197 Azubis ihre überbetriebliche Ausbildung. Das sind 17 Prozent aller milchwirtschaftlichen Lehrlinge in den deutschen Ausbildungsstätten. Anlässlich der Einweihung, auf der annähernd 100 Gäste anwesend waren, sprachen als Festredner neben dem Leiter der MLUA Oranienburg, Michael Behr, auch Minister Jörg Vogelsänger vom Brandenburgisches Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft in Potsdam, Dieter Gorzki in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Zentralverbandes Deutscher Milchwirtwerden Fotoshootings mit A zubis vor Ort angeboten, daneben gibt es in Farbe und Logo individualisierbare Kampagen-Artikel wie Postkarten, Web- und Printbanner. Außerdem werden Give aways wie die im Trailer zu sehende MiB-Getränkedose zur Ausgabe auf Messen, schulischen Veranstaltungen oder beim Tag der offenen Tür angeboten. MiB ist seit dem 17. Oktober unter milch-im-blut.de erreichbar. schaftler e.V. (ZDM) und Dr. Frank Johst als enger Mitarbeiter und Vertrauter des Namengebers „Werner Krüger“. Die MLUA Oranienburg dankt für die vielen kleinen wie großen Geschenke, ein besonderer Dank geht an DMK Deutsches Milchkontor) und Arla Foods Deutschland für ihre großzügige Spende.


molkerei-industrie_11_2014
To see the actual publication please follow the link above