Page 49

molkerei-industrie_11_2015

11 2015 | moproweb.de 49 maximal zulässigen Bap-Werten von 10 ppb. dies führt dazu, dass viele grüntee-produkte in den niederlanden nicht verkehrsfähig sind. Mögliche Verunreinigungen in grüntee: • Schwermetalle aus der Luft, dem Boden, dem Wasser und aus industriellem umfeld • Pestizide aus dem industriellen Teeanbau • BAP durch Überhitzung während der Trocknung • Aflatoxines durch Lagerung unter feuchten Bedingungen • Strahlung zur konservierung der grüntee-produkte • Chemische Lösungsmittel aus dem extraktionsprozess ein hoher gehalt solcher Verunreinigungen kann aus gesunden grüntee produkten potentiell für die menschliche gesundheit gefährliche erzeugnisse machen. daher muss das billigste produkt nicht immer das Beste sein, manchmal ist es sogar gefährlich. ausgehend von diesen risiken konzentriert sich Taiyo ausschließlich auf qualitativ hochwertige und streng kontrollierte grüntee-produkte. das 1946 gegründete japanische unternehmen folgt den strengen auflagen Japans für die grünteeproduktion und bietet höchste kontinuierlich kontrollierte und garantierte Teequalitäten. Taiyo produziert eine große Vielfalt an Biogrünteeprodukten, darunter ca. 15 verschiedene grüntee-extrakte („sunphenon“), Bio-Matchatee („sunMatcha“) und die im grüntee enthaltene aminosäure L-Theanin („suntheanine“). „sunphenon“ grüntee-extrakte sind standardisiert und erfüllen höchste Qualitätsansprüche. um verschiedene spezifische gesundheitsvorteile und anwendungen zu erschließen, hat Taiyo ein breites sortiment an exklusiven grüntee-extrakten entwickelt. grüntee-produkte von Taiyo können in Lebensmitteln, getränken, nahrungsergänzungsmitteln, diätprodukten, kosmetika und pharmazeutika verwendet werden. STELLENANZEIGE Die Dittersdorfer Milch GmbH ist eine handwerkliche Molkerei, die Milch aus dem Partnerunternehmen, der Landgenossenschaft Dittersdorf eG, verarbeitet. Die handwerkliche Molkerei kann 2.000.000 kg Milch verarbeiten. Dittersdorf liegt direkt an der A9 zwischen Hof und dem Autobahnkreuz von A4 und A9 bei Hermsdorf. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen MOLKEREIMEISTER/IN ODER MOLKEREIFACHMANN/-FRAU Ihre Aufgaben: • eigenverantwortliche Leitung der Produktion • Produktüberwachung • Qualitätssicherung • Mitarbeiterführung Unsere Anforderungen • abgeschlossene Ausbildung zum Molkereifachmann/- frau oder Molkereimeister/in • Erfahrungen im Umgang mit Mitarbeitern • Organisations- und Koordinationsfähigkeiten Wir bieten • Teamarbeit • leistungsgerechtes Gehalt Ansprechpartner für Bewerbungen ist Herr Amon (036648/30031). Landgenossenschaft Dittersdorf eG Herr Amon Plothener Str. 1 07907 Dittersdorf Neuer Firmensitz in Nattheim holac Maschinenbau Die holac Maschinenbau GmbH ist nach Nattheim umgezogen. Hier stehen über 12.000 m2 Fläche zur Verfügung. Das moderne Verwaltungsgebäude, ein große Montagehalle sowie ein hochmodernes Lagersystem bieten Platz für Innovationen und weiteres Wachstum. Highlight im Firmengebäude ist das neu entstandene Kundenzentrum. Hier werden die vielseitig einsetzbaren Schneidemaschinen von holac präsentiert, getestet und weiterentwickelt. Ein Kundenzentrum soll Raum für neue Ideen schaffen und die Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern weltweit noch intensiver gestalten. holac betrachtet dies als gute Voraussetzungen, um unter optimalen Bedingungen verschiedenste Produkte auf den Maschinen zu testen: die fleisch- und käseverarbeitenden Schneidemaschinen bringen alles in Form, egal ob Würfel, Scheiben, Plättchen, Stifte, Raspel oder Sonderformen wie Puzzle. holac Maschinenbau spielt auf dem Weltmarkt „in der ersten Liga in puncto Robustheit, Langlebigkeit, Effizienz und Wertbeständigkeit“. Die Maschinen werden ausschließlich in Nattheim entwickelt, konstruiert und gebaut und finden sich mit einem Exportanteil von 80 % in verschiedenen Anwendungen. Dies soll weiter ausgebaut werden. Dazu ist holac ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern in den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Softwareentwicklung und in der Produktion. holac.de


molkerei-industrie_11_2015
To see the actual publication please follow the link above