Ausbildung: - Vom Dampf bis zum Spacer - Tag der offenen Tür in Wangen

molkerei-industrie_06_2012

kereien bezeichnete Ripke als aktiven Verbraucherschutz. Stolz auf Molkereien Vize-Landvolkpräsident Heinz Korte er- klärte, dass die Milcherzeuger es den Molkereien in starkem Maß zu verdan- ken haben, dass sie ihr Produkt auch auf dem Weltmarkt zunehmend abset- zen können und dabei ein angemes- senes Einkommen erzielen. Die Erzeuger könnten auf die Ernährungsbranche stolz sein, so Korte. Auf dem Podium (von links): Fachverbands-Vorsitzender Leo Heymann, Vize-Vorsitzender Den aktuellen Preistrend bezeichnete Dieter Gorzki, Kerstin Petsch, Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Korte als ganz normale Marktschwan- Sachsen-Anhalt (Foto: mi) kung, die von den steigenden Preisen und damit auch steigenden Mengen in Qualität im Test stoffrückständen gebe es keine Pro- den letzten zwei Jahren ausgelöst wur- Dr. Lutz Rudzik, LUFA Nord-West, wies bleme für Milch, die Proben liegen weit de. Die Landwirte hätten erkannt, dass darauf hin, dass die Produktqualität unter den EU-Höchstmengen. solche Entwicklungen vor dem Hinter- mittlerweile so gut geworden ist, dass Den Höhepunkt der Tagung bildete grund globaler Märkte zu sehen sind. es kaum noch Unterschiede zwischen die Vergabe der Ehren-, Landes- und Daher sei es auch unsinnig, gerade jetzt den Produkten einzelner Molkereien Qualitätspreise an Molkereien und de- wieder die Systemfrage zu stellen und gibt. In der sensorischen Bewertung ren Mitarbeiter. Hierüber informiert eine Weiterführung von Mengenrege- schnitten 97 % von 4.862 an der LUFA eine gesonderte Aufstellung, die wir lungen zu fordern. Korte ist aber davon Oldenburg untersuchten Proben mit 5 bereits ab dem 7. Mai auf moproweb. überzeugt, dass sich der Markt bald wie- Punkten ab, bei Geruch waren es 86 % de zum Download bereitgestellt haben, der drehen wird, im Gegensatz zu 2007 von 5.063 Proben (dazu kamen weitere ebenso wir einen detaillierteren Bericht gebe es nämlich keine vollen Lager. 10 % mit 4 Punkten). Auch bei Schad- über die Frühjahrstagung. Tag der offenen Tür in Wangen Über 2000 Besucher Über 2.000 Besucher kamen am 6. Mai zum suchungen für Molkereien, Handel und Tag der offenen Tür ins Dr.-Oskar-Farny-In- Selbstvermarkter sowie amtliche Güte- stitut in Wangen. Viele Verbraucherfragen prüfungen durch. Außerdem überwacht wurden dabei von Auszubildenden und es die Arbeit des Milchprüfrings Baden- Molkereiexperten beantwortet. Dazu hatten Württemberg. die Azubis Stationen aufgebaut: Schaukä- Paul Locherer, MdL CDU, sagte: Das Dr.- sen, Rahm- und Pulvergewinnung. Im Schü- Oskar-Farny-Institut ist ein Beleg dafür, lerlabor wurden der Butterwassergehalt, wie wichtig es ist, dass man staatliche ATP und Trockenmasse bestimmt. Stellen nicht aus dem ländlichen Raum ab- Jährlich kommen ca. 150 Auszubilden- ziehen darf. „Molkereien müssen interna- de, 100 Milchtechnologen und 50 La- tional wettbewerbsfähig sein und benöti- boranten, ans LAZBW Wangen. Neben Schaukäsen war eine der Attraktionen am gen dringend gut ausgebildete Fachkräfte“, der Ausbildung führt das Institut Unter- Tag der offenen Tür des LAZBW in Wangen meinte Franz Schweizer, Leiter des LAZBW. 06/12 · molkerei-industrie.de 61


molkerei-industrie_06_2012
To see the actual publication please follow the link above