Kontakte

Milch-Marketing_11_2012

KontaKte In der Großen Orangerie des Schloss Charlottenburg hatte sich alles eingefunden, was Rang und Namen in der deutschen Milchwirtschaft hat, um den Vorträgen zu lauschen Die Oran- gerie des Schloss Charlot- tenburg war zur Feier des Tages natürlich stilge- recht dekoriert Auch Alt-Bundespräsident Roman Herzog (Bildmitte) war zur 100-Jahr-Feier gekommen. Hier im Gespräch mit MIV- Hauptgeschäftsführer Eckhard Heuser, dem MIV-Vorsitzen- den Dr. Karl-Heinz Engel sowie Marina und Toni Meggle. Die deutsche Milchindustrie feiert das 100-jährige Jubiläum ihres Verbandes Molkereien sind der Stolz der deutschen Ernährungsindustrie Dund Käsereien in Deutschland blicken in diesem Jahr auf 100 gelöst. In Ostdeutschland war dies bis zur Wiedervereinigung ein-stand zwangskollektiviert und Branchenverbände wie der MIV aufer Milchindustrie-Verband (MIV) und mit ihm die Molkereien Jahre Verbandsarbeit zurück. Im Herbst 1912 wurde die Vorläu- Stück Realität, während 1949 die Neugründung des MIV im west- ferorganisation des MIV als eine von 15 Interessenvertretungen deutschen Wirtschaftsgebiet erfolgte. Nach dem Krieg galt es, die der Hersteller für Dauermilch-Produkte im deutschen Reich ge- Milchmarktpolitik und später die EU-Politik aktiv mitzugestalten. gründet. Sitz war Berlin, wo der Verband auch heute noch sein Heute, im Jahr 2012, repräsentiert der Milchindustrie-Verband Domizil hat. Der Handel „mit gesundheitlich unbedenklichen Dau- etwa 100 leistungsstarke, mittelständische Unternehmen der ermilchwaren, wie Milchpulver oder Kondensmilch“ (wie es damals deutschen Milch- und Molkereiwirtschaft. Diese stellen mit einem hieß) entwickelte sich dynamisch. „Daher wurden als Ziele des Jahresumsatz von rund 23 Milliarden Euro den größten Bereich Verbandes zum einen die Vereinbarung von Preisen, Begriffsbe- der deutschen Ernährungsindustrie dar. stimmungen und Mengenbeschränkungen sowie zum anderen die „Volatile Märkte gibt es in der Milchbranche heute wie zur Festlegung eines Schutzzolls gegen ausländische Milcherzeug- Gründerzeit des MIV, und es gab immer genügend neue Heraus- nisse benannt“, erinnerte der derzeitige Vorsitzende des Milchin- forderungen zu meistern. Das zentrale Ziel des Verbandes war dustrie-Verbandes Dr. Karl-Heinz Engel anlässlich einer Feierstun- in diesem Kontext immer die gemeinsame Interessenvertretung de in Berlin. der Mitgliedsunternehmen – früher wie heute. Und darin wird der Die Ernährungskrisen während und zwischen den beiden Welt- Milchindustrie-Verband seinen Mitgliedern mit allen Kräften zur kriegen hatten massiv Strukturen und Wirken des Verbandes Verfügung stehen“, erläuterte der Vorsitzende Dr. Engel. Mehr geprägt. Landwirtschaft und Verarbeitung wurden im Reichsnähr- Hintergrund zum MIV gibt’s unter www.milchindustrie.de. 40 11/12 � milch-marketing.de


Milch-Marketing_11_2012
To see the actual publication please follow the link above