x

MIV, EXU und German Meat in China

Datum: 2014-09-09 10:15:00Quelle: MIV

Der Milchindustrie-Verband, die Export-Union für Milchprodukte und die German Meat GmbH eröffnen eine gemeinsame Repräsentanz in Peking. Kofinanziert wird das Projekt durch das Bundeslandwirtschaftsministerium im Rahmen der Exportförderung. Der Parlamentarische Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium,Peter Bleser freute sich anlässlich seines Chinabesuches zusammen mit der Geschäftsführerin der Export-Union, Karin Monke, und Steffen Reiter, Geschäftsführer bei German Meat, den Bescheid zur Projektförderung überreichen zu können.

China ist der größte Importmarkt für Milcherzeugnisse weltweit. Umso wichtiger ist die Anwesenheit vor Ort, um die notwendige Kommunikation zwischen Exporteur, Importeur und Importbehörden sicherzustellen. Deutschland liefert große Mengen an Molkenerzeugnissen, Kindernahrung, Milchpulver – sowie stetig steigend – Trinkmilch in das Reich der Mitte. Die chinesischen Behörden hatten erst gerade begonnen, die Exportbetriebe in eigenen Listen zu erfassen und demnächst vor Ort im Exportland zu überprüfen. Hierzu soll das neue Büro Hilfestellung gewähren.

Foto: MIV

 

 

Moproweb / moproweb

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Exporte legen leicht zu Die Mopro-Exporte der EU erholten sich lt. CLAL im Oktober geringfügig. Die Käseexporte legten um 20% zu und stiegen dabei um 16% im Wert, d...
Praxis-Workshop Schulverpflegung Planung und Organisation systematischer Produktionsabläufe, Produktionssysteme in der Schulverpflegung, Logisitk, Hygiene und wirtschaftliches ...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.