x

Umsatzplus in den Milchregalen

Datum: 13.01.2021 Foto LV NRWQuelle: LV NRW

Niedrige Erlöse, hohe Produktionskosten, die Auswirkungen der Düngeverordnung sowie steigende Forderungen des Handels und eine gesellschaftliche Diskussion um Nachhaltigkeits- und Tierwohlthemen belasten die Milcherzeuger. Im Ergebnis ist landesweit eine deutliche Reduzierung der Rinder- und Milchviehbestände festzustellen. Dennoch, „das systemrelevante Segment Milchwirtschaft hat in Nordrhein-Westfalen im Bereich Erzeugung, Verarbeitung und Logistik einen wirklich guten Job gemacht“, bekräftigte Dr. Rudolf Schmidt. Der Geschäftsführer der Landesvereinigung der Milchwirtschaft für das Bundesland Nordrhein-Westfalen hat beobachtet, dass vor allem Regionalität wieder punktet. Direktvermarkter, Hofläden und Milchtankstellen erleben zumindest im bevölkerungsreichsten Bundesland einen deutlichen Aufschwung. Ganz im Gegenteil zu den Bereichen Foodservice und Gastronomie, die mit erheblichen Umsatz- und Ertragseinbußen wegen der Pandemie zu kämpfen hatten. Die steigende Nachfrage beim Lebensmittel-Einzelhandel – speziell auch bei den Milcherzeugnissen – habe den Verlust der GV-Branche jedoch nicht kompensieren können.

Die Milchwirtschaft werde ihrer Verantwortung für eine umweltbewusste und nachhaltige Produktion von Milch und Milchprodukten durchaus gerecht, betonte auch Wilhelm Brüggemeier. Für den Westfälischen Vorsitzenden der LV Milch NRW sei dabei eine flexible Orientierung in dem sich verändernden Umfeld der gesellschaftlichen und agrarpolitischen Anforderungen zwingend. Dies gelinge aber nur durch eine nachhaltig wirtschaftliche Milchproduktion. Die bundesweiten Protestaktionen in der zweiten Jahreshälfte habe – so Brüggemeier – den Blick auf die bedrohliche Situation der Milcherzeuger geschärft, dennoch stehen immer mehr Erzeugerbetriebe vor der Existenzfrage. Bemerkenswert sei in diesem Zusammenhang, dass der aktuelle Auszahlungspreis für die Rohmilch mit rund 33 Cent/Liter fast genau gleich mit den Auszahlungspreise aus dem Jahr 1984 sei.

Hans Wortelkamp

Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletteranmeldung

Bitte geben Sie Ihre Daten an.
Felder mit * sind Pflichtfelder.
Bitte wählen Sie die passenden Newsletter aus:
Datenschutz:

Newsletterabmeldung

Die Abmeldung von unseren Newslettern ist über den Abmeldelink am Ende jedes Mailings möglich.

 

Melden Sie sich zum neuen
Milch-Marketing-Newsletter an: