x

Auf neuem Kurs

Datum: 2019-05-13 15:00:00Quelle: molkerei-industrie

 

 

Beim Lieferanten von Abfüllmaschinen  IMA Dairy & Food hat sich eine tiefgreifende Veränderung vollzogen: zum Jahreswechsel hat der frühere Rovema-Chef Thomas Becker 60% der Anteile übernommen. Damit wird das Geschäft mit Maschinen von Hassia, Hamba-Gasti und Erca wieder mehr mittelständisch und pragmatischer geführt als bislang. Außerdem werden die genannten Firmen wieder unabhängig voneinander im Markt agieren. molkerei-industrie nahme heute an einer Pressekonferenz in Ranstadt teil, auf der IMA Dairy & Food über die neuen Gegebenheiten informierte.

Im Zuge einer Umstrukturierung wird Hamba aus Gasti gelöst und nach Ranstadt an den Hassia-Standort überführt. Damit bekommt Hassia einen Zuwachs an Kompetenz, indem nun nicht nur FFS, sondern auch FS Maschinen (Flexline, BK II) produziert werden. Künftig soll Hamba auch wieder den Markt für Flaschenabfüllung bedienen. Ein drittes Standbein bilden Stickpack-Maschinen für das Werk in Ranstadt. Gasti bleibt in Schwäbisch-Hall weiter bestehen und konzentriert sich auf seine kontinuierlich arbeitende Abfülltechnik, die unter dem Begriff „Contitherm“ im Markt etabliert ist. Im Zuge der Neuausrichtung werden 40 Mitarbeiter nach Ranstadt umziehen, außerdem wird die Holding in Stutensee aufgelöst.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht in Ausgabe 6 von molkerei-industrie.

Moproweb / moproweb

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Keine Einigung     DMK und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) konnten sich gestern nicht auf einen Tarifabschluss einigen. Damit wird...
BVE bringt Konjunkturbericht Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.