x

moproweb live vom Molkereikongress 2016

Datum: 2016-02-24 14:00:00Quelle: molkerei-industrie

Christian Hain, Geschäftsführer der Alpenhain Besitzgesellschaft, stellte sich auf dem von der Lebensmittel Zeitung am 24. Februar in München organisierten Molkereikongress 2016 den Fragen von LZ-Redakteur Dirk Lenders (links im Bild). Dabei schilderte Hain das Erfolgsgeheimnis seines mittelständischen Unternehmens (78 Mio. kg Milchverarbeitung, 110 Mio. € Umsatz). Alpenhain hat sich auf Nischen spezialisiert, in denen sich wenig Wettbewerber tummeln, so dass ertragsstarke Produkte vermarktet werden können. Dem Unternehmen kommt seine Provenienz im Voralpengebiert zugute, die stark auch im Export zum Tragen kommt. Eine reduzierte Komplexität, schnelle Entscheidungsfindung und Kompetenz in den bearbeiteten Märkten macht Alpenhain flexibler und schlagkräftiger als so manchen Konkurrenten. Bewusst konzentriert sich Alpenhain, so Hain, auf ca. zehn Exportmärkte, die dann aber umso intensiver bearbeitet werden können.

 

Moproweb / moproweb

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

didacta Als Europas größte Fachmesse rund um Bildung bietet sie Angebote von rund 900 Ausstellern und ein umfangreiches Fortbildungsprogramm fü...
ZMP hält Milchpreis Im schweizerischen Vergleich liegt die Genossenschaft Zentralschweizer Milchproduzenten (ZMP) mit 62,4 bzw. 76 Rappen (Biomilch) über dem Landesd...
Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.