x

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft

Datum: 29.06.2020Quelle: EDA

 

 

 

Aus Anlass der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch Deutschland schreibt der EU-Milchindustrie-Verband EDA:

In unruhigen Zeiten hat die unmittelbar bevorstehende deutsche Ratspräsidentschaft sich für ein Logo (Möbiusband) entschieden, das ein “innovatives und integriertes Europa, in dem Einheit geschaffen wird”, symbolisiert.

Angesichts der COVID-19 Krise, des Klimawandels und eines unruhigen Handelsumfelds werden übergreifende  globale Herausforderungen die Präsidentschaft prägen, die auch aufgerufen ist, sich mit den europäischen Herausforderungen des mehrjähriger Finanzrahmens, der “Farm to Fork”-Strategie und – was am wichtigsten ist – einem möglichen harten  Brexit-Mauer am 31. Dezember 2020 zu befassen.

Die letzten Monate haben gezeigt, dass Milch und Milchprodukte unverzichtbar sind. Als die Menschen in die Supermärkte strömten, um wirklich lebensnotwendige Produkte zu kaufen, fiel es uns schwer, Mopro in den Regalen vorrätig zu halten: nahrhafte, gesunde, schmackhafte und erschwingliche Lebensmittel von hoher Qualität aus Milch von rund 700.000 europäischen Milchviehbetrieben. Vor dem Hintergrund der heutigen Wirtschaftskrise wird der Neustart der europäischen Wirtschaft unterstreichen, dass Milch und Milchprodukte von wesentlicher Bedeutung sind. Dies auch als wirtschaftliches Rückgrat, insbesondere des ländlichen Europas. 12.000 Milch-Verarbeitungsstandorte in der gesamten Union sichern 300.000 Arbeitsplätze. Da Europas Milchland Nr. 1 den Vorsitz führt, vertraut EDA darauf, dass ihre Forderungen von der deutschen Ratspräsidentschaft aufgegriffen werden.

Roland Sossna / moproweb

Artikel mit Bildern drucken Artikel ohne Bilder drucken

Newsletter

Immer die aktuellsten Informationen. Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an.